Zentrum für Humangenetik und Laboratoriumsmedizin, Dr. Klein, Dr. Rost und Kollegen

Informationen für Paare, die eine PID durchführen wollen


Was ist eine Präimplantationsdiagnostik - PID?

Welche Paare können die Durchführung einer PID beantragen?

Wo kann eine PID durchgeführt werden?

Wie ist vorzugehen , wenn man eine PID durchführen lassen will?

Vorgehensweise der Antragstellerin:

  1. Termin für eine humangenetische Beratung vereinbaren mehr...
  2. Kontakt zu unserem reproduktionsmedizinischen Partner Kinderwunsch Centrum München Pasing oder Gemeinschaftspraxis (GMP) der Frauenärzte Drs. Hamori-Behrens-Hammel in Erlangen herstellen. mehr...
  3. Nach der genetischen Beratung Antrag mit allen Anlagen 1-5 bei der Bayerischen Ethikkomminssion für Präimplantationsdiagnostik stellen mehr...
  4. Entscheidung der Ethikkommision innerhalb von 3 Monaten nach Vorliegen aller erforderlichen Unterlagen abwarten mehr...
  5. Planung und Durchführung der PID nach Zustimmung der Ethikkommission an unserem PID-Zentrum mehr...

Weitere Fragen und Antworten zur Präimplantationsdiagnostik (PID) finden Sie auf den Seiten des Bundesgesundheitsministeriums mehr...

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit Datum 30. Juni 2015 wurde das MVZ Martinsried unter Leitung von Frau Dr. Imma Rost vom Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege als Zentrum für Präimplantationsdiagnostik (PID) zugelassen. Die Zulassung wurde für die Kooperation mit dem Kinderwunsch Centrum (MVZ) München Dr. Klaus Fiedler, Dr. Gottfried Krüsmann und Prof. Dr. Dr. Wolfgang Würfel in München und der Gemeinschaftspraxis (GMP) der Frauenärzte Drs. Hamori-Behrens-Hammel in Erlangen erteilt und ist auf 5 Jahre befristet. Als Gründe für die Zulassung wurden genannt, dass alle erforderlichen Voraussetzungen erfüllt und entsprechend qualifiziertes Personal vorhanden seien. In dem Bescheid des Ministeriums wurde insbesondere betont, dass das MVZ Martinsried auch über eine Akkreditierung für Einzelzelldiagnostik verfüge.

Kontakt...